Strom und Fernwärme aus Holz

Die HHKW Aubrugg AG hat zum Ziel, auf umweltschonende Art ökologisch hochwertige Energie in Form von elektrischem Strom und Nutzwärme für Prozesse, Warmwasser und Heizung bereit zu stellen.
Hierzu verwendet die HHKW Aubrugg AG ausschliesslich unbehandeltes frisches Holz aus einheimischen Wäldern und aus der Landschaftspflege. Da das HHKW als hocheffiziente Wärme-Kraft-Kopplungsanlage für Mittellastbetrieb gebaut ist, wird dieses als Ergänzung zum Kehrichtheizkraftwerk von ERZ Entsorgung + Recycling Zürich betrieben.
In den Sommermonaten ist das HHKW Aubrugg ausser Betrieb. In den Wintermonaten (September bis Mai) produziert es Wärme für rund 20'000 Haushalte, die ins Fernwärmenetz des Wärmeverbunds Zürich Nord und Wallisellen abgegeben wird. Gleichzeitig wird aus der Verbrennung Elektrizität für rund 10'000 Haushalte gewonnen und ins Stromnetz eingespeist.

 

Aktuelles

Das Holzheizkraftwerk Aubrugg ist wieder in die neue Heizsaison gestartet

Ab September 2017 produziert die HHKW Aubrugg AG wieder ökologische Wärme und Strom als Beitrag zur Umsetzung der Energiestrategie 2050.  In der vergangenen Heizsaison produzierte das Holzheizkraftwerk fast 120 GWh erneuerbare Wärme sowie über 40 GWh Strom und konnte somit mehr als 25'000 Tonnen CO2-Emmissionen reduzieren.

 

Für Besuche der Anlage bitte das Formular unter "Kontakt" verwenden.

 

hhkw
Bildschirmfoto 2013-08-06 um 17.28.57